[Verabschiedungsphrase]

Das wars dann so langsam. Letzter Arbeitstag vorbei. Hab Kuchen gebacken. Also vorher schon und dann mitgebracht. War lecker.

Die Kollegen werden im nächsten halben Jahr weder Kuchen von mir noch von meiner Frau (die backt häufiger, besser und auch mit mehr Leidenschaft. Aber dann ist manchmal niemand da, der den Kuchen isst und so durften sich meine Kollegen freuen) noch von meinem Schwiegerpapa (der backt im wahrsten Sinne des Wortes Kuchen von Meisterhand. Ansonsten gilt ähnliches wie bei meiner Süßen) genießen können.

Wie die Kollegen diesen herben Verlust verkraften oder ob sie ihn ausgleichen, weiß ich nicht.

Ich nehme aber an, das man auch auf Schloss Klaus Kuchen backen kann.

Übrigens liegt Schloss Klaus auf 510 Höhenmetern ungefähr. Unsere Wohnung auf 330.

Das wird allerdings erst dann relevant, wenn wir mal keinen Kuchen backen sondern ein Ei hart kochen wollen. Ein mittelgroßes Ei aus dem Kühlschrank braucht in Wendelstein ungefähr 6 Minuten und 18 Sekunden. Auf Schloss Klaus dagegen 6 Minuten und 24 Sekunden. Es könnte allerdings sein, dass sich der Luftdruck nicht nur darauf auswirkt, bei welcher Temperatur Wasser kocht, sondern auch wie lange es dauert, bis Eiweiß steif wird.

Davon weiß ich aber nichts. Die einzige wissenschaftliche Abhandlung zu einem nur halbwegs vergleichbaren Thema, die ich gefunden habe, kostet fast 35 Euro und ich werde sie mir nicht kaufen.

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “[Verabschiedungsphrase]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s